Maria Königin - St. Augustinus > Startseite - Kirchengemeinde - Maria Königin - St. Augustinus - Saarbrücken

„DIE FÜNFTE JAHRESZEIT“

Da holt mich als Bonner doch tatsächlich Karneval ein. Wie hab ich's geliebt als Kind; aber heute, naja. Und doch gibt’s da ja die spannende Frage: Herrjott un Fasteleer - wie geht das zusammen? Op dr leeven Jott en Pappnas hätt? Eins ist mal ohnehin klar: Dä Herrjott meint et joot met uns. Da kann's nicht weit sein zum Phänomen Karneval - der Chiffre für Lebenseinstellung/Glauben im Rheinland? Zumal als Musikliebhaber stell ich fest: Dä Herrjott hat's in viele Karnevalslieder geschafft. Und, viele Hits enthalten religiöse Aussagen. Und die werden nicht nur als ein Rest von Tradition verstanden, sondern als Bestandteil der Volksreligiosität.

Für Rheinländer gilt bekanntlich: Der liebe Jott tut nix wie fügen - da sind sie auch davon überzeugt, dass Gott bei allem seine Finger im Spiel hat; ob im persönlichen Leben, beim Fußball oder in der Politik. Im Übrigen rufen wir alle Gott ja regelmäßig an, bewusst oder unbewusst, wenn wir nur um Gottes willen sagen. Da ist es nur natürlich, dass Gott auch in Karnevalsliedern seinen Platz hat. Und das ist von Jahr zu Jahr oftmals aktueller denn je!

Bei Dat Wasser vun Kölle, wo ja auch der liebe Gott angerufen wird, geht es z. B. sehr um den Erhalt der Natur/unserer Lebensgrundlagen. Und schon in der Genesis op Kölsch steht ja (in etwa): „Ich han en Idee, sat dr Leeve Gott, ich breng ens Ordnung en dä Marterie-Kompott - un zum Minsch saat hä: Pass jot op alles op, de Welt es schön, mach se nit kapott.“ -

Im Karneval wird vieles Gegenstand tiefgründigen Humors. Und das ist gut so! Und dazu gehören eben auch wie selbstverständlich Glaube und Kirche. Weil sie eben viel mit dem Leben zu tun haben und umgekehrt. Und der Rheinländer an sich kann halt beides: ernst wie lustig; und das zeigt sich ja gerade beim Karneval, der „Tür zur Fastenzeit“

Es ist schön, dass es Karneval gibt! Das Leben ist schon ernst genug; un dä Herrjott meint et halt joot met uns! Im Stammbaum (mein Bläck Fööss Favorit) heißt's weiter: „Su simmer all he hinjekumme, mir sprechen hück all dieselve Sproch. Mir han dodurch su vill jewonne. Mir sin wie mer sin, mir Jecke am Rhing. Dat es jet, wo mer stolz drop sin.“ -

Gott sei Dank!

Bernd Schütz, Diakon

Nachrichten

Pfarrbrief

Kontakt

Pfarrbüro

Maria Königin - St. Augustinus

Küstriner Str. 20
66121 Saarbrücken

Telefon: +49 681 98042-0
Telefax: +49 681 98042-20
augustinus@pfarr-gem-sb.de
maria-koenigin@pfarr-gem-sb.de

 

Öffnungszeiten:

nach telefonischer Vereinbarung